• Tel.: 02382 91400
  • Fax: 02382 914040
  • E-Mail

Selfies als Hilfestellung zur Selbsterkenntnis – Firmung am Berufskolleg St. Michael

 FirmungAm Berufskolleg St. Michael in Ahlen hat erneut ein Firmkurs stattgefunden, an dessen Ende nunmehr die feierliche Firmung in einem Schulgottesdienst stattfand, der unter dem Thema „Credo – ich glaube“ stand. Kerze

Weihbischof em. Dieter Geerlings, der den sieben Firmandinnen und Firmanden das Sakrament der Firmung spendete, ging in seiner Predigt von einer Lebensgewohnheit aus, die für die Jugendlichen zum Alltag gehört: die Erstellung eines Selfies. Immer wieder würden derartige Selfies erstellt, mit denen man sein eigenes Erscheinungsbild überprüfe – ähnlich wie es früher berühmte Maler in einem Selbstporträt vornahmen. Dies sei schon ein wesentlicher Schritt – oft sehr unbewusst – auf dem Weg zur Selbsterkenntnis. Wenn man diese Selfies mit den Bildern aus den Kindheitstagen vergleiche, falle auf, wie sehr man sich verändert habe. Diese Veränderungen seien aber nicht nur äußerlich feststellbar, so Geerlings, sondern auch unsere inneren Einstellungen unterlägen ständigen Veränderungen. Dazu gehöre nicht zuletzt auch unser Gottesbild und unser Glaube. So sei es gut, seinen eigenen kindlichen Glauben im Rahmen der Firmvorbereitung erneut auf den Prüfstand zu stellen und jenem lebendigen Gott nachzuspüren, der nicht neben unserem Lebensweg hergehe, sondern immer wieder unseren Lebensweg kreuze. Vor diesem Hintergrund lud der Weihbischof die Firmanden dazu ein, Gott in ihrem Leben ausfindig zu machen. „Gott ist schon lange da, bevor wir ihn erkennen“, ermutigte Geerlings die Firmanden zu einer lebenslangen Ausrichtung auf Gott hin. Wer aus dieser Erkenntnis lebe, so Geerlings, stehe auf einem sicheren Fundament und könne auch in schwierigen und dunklen Augenblicken des Lebens „jenes unscheinbare Licht erkennen, das Orientierung und Hoffnung schenkt“.

 SakramentBeim anschließenden Empfang der Firmanden und ihrer Familien in der Schule, in dessen Rahmen sie die Firmbescheinigungen erhielten, bedankte sich Schulseelsorger Johannes Gröger mit einem kleinen Geschenk besonders bei Vanessa Karos, die vor 2 Jahren am Berufskolleg St. Michael zur Firmung gegangen war und den diesjährigen Firmkurs als Katechetin begleitet hat. Erstmalig sei dadurch eine ehemalige Schülerin, die zudem zurzeit in der Ausbildung ist, als Katechetin in der Firmvorbereitung am Berufskolleg St. Michael mit eingebunden worden. „Dieser hohe Einsatz kann kaum gebührend wertgeschätzt werden“, betonte Gröger und lud mit einem zwinkernden Auge die neu gefirmten Schüler dazu ein, dem Vorbild von Vanessa in zwei Jahren – beim nächsten Firmkurs –zu folgen.

Seit 15 Jahren können sich Schülerinnen und Schüler, die aus welchen Gründen auch immer, bisher noch nicht gefirmt sind, am Berufskolleg St. Michael in Ahlen auf den Empfang des Sakraments der Firmung vorbereiten und firmen lassen. Die Schule wurde 2016 für dieses pastorale innovative Projekt vom Bonifatiuswerk der deutschen Katholiken mit dem bundesweiten „Bonifatiuspreis“ ausgezeichnet. Auf den Erfahrungen des Berufskollegs St. Michael fußend wurde zudem vom Bistum Münster im Jahr 2018 eine Arbeitshilfe zur Firmvorbereitung in der Schule veröffentlicht, die großen Zuspruch erfährt. Credo